Quartband


Quartband
m <-(e)s, ..bände>полигр том форматом в четвёртую долю листа

Универсальный немецко-русский словарь. 2014.

Смотреть что такое "Quartband" в других словарях:

  • Quartband — Quạrt|band 〈m. 1u〉 Buch in Quartformat * * * Quạrt|band, der <Pl. ...bände>: Buch im Quartformat …   Universal-Lexikon

  • Quartband — Quạrt|band, der (Buchwesen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Allgemeines Helvetisches, Eydgenössisches, Oder Schweitzerisches Lexicon — Das Allgemeine Helvetische, Eydgenössische, Oder Schweitzerische Lexicon ist das Hauptwerk des Zürcher Polyhistors, Bankiers und späteren Bürgermeisters Johann Jacob Leu (1689–1768). Ab 1747 publizierte Leu in Zürich bei Denzler im Jahresrhythmus …   Deutsch Wikipedia

  • Commentariolus — Titelseite des Wiener Manuskriptes Commentariolus (lateinisch für kleiner Kommentar) ist die Kurzbezeichnung eines erst 1877 wieder aufgefundenen Manuskriptes, dessen Text Nikolaus Kopernikus zugeschrieben wird. Es trägt den vollständigen Titel… …   Deutsch Wikipedia

  • Fürstpropstei Berchtesgaden — Wappen des „Landes Berchtesgaden“ ab 17. Jahrhundert bis 1803, dem die Fürstpröpste jeweils ihr Wappen als Mittelschild anfügten. Das erstmals im Jahr 1102 urkundlich erwähnte Klosterstift Berchtesgaden (berthercatmen) im äußersten Südosten… …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Justus Scaliger — (* 5. August 1540 in Agen, Lot et Garonne; † 21. Januar 1609 in Leiden) war das zehnte Kind und der dritte Sohn von Julius Caesar Scaliger und Andiette de Roques Lobejac und einer der größten Gelehrten der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts.… …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Scaliger — Joseph Justus Scaliger (* 5. August 1540 in Agen, Lot et Garonne; † 21. Januar 1609 in Leiden) war das zehnte Kind und der dritte Sohn von Julius Caesar Scaliger und Andiette de Roques Lobejac und einer der größten Gelehrten der zweiten Hälfte… …   Deutsch Wikipedia

  • Leu's Lexicon — Das Allgemeine Helvetische, Eydgenössische, Oder Schweitzerische Lexicon ist das Hauptwerk des Zürcher Polyhistors, Bankiers und späteren Bürgermeisters Johann Jacob Leu (1689–1768). Ab 1747 publizierte Leu in Zürich bei Denzler im Jahresrhythmus …   Deutsch Wikipedia

  • Leu's Lexikon — Das Allgemeine Helvetische, Eydgenössische, Oder Schweitzerische Lexicon ist das Hauptwerk des Zürcher Polyhistors, Bankiers und späteren Bürgermeisters Johann Jacob Leu (1689–1768). Ab 1747 publizierte Leu in Zürich bei Denzler im Jahresrhythmus …   Deutsch Wikipedia

  • Musa Cliffortiana — Titelblatt Musa Cliffortiana von 1736 …   Deutsch Wikipedia

  • Reinhard Bake — Reinhard Bake, Doktor, (* 5. Mai (andere Quellen: 4. Mai, 27. Mai) 1587 in Magdeburg; † 19. Februar 1657 ebenda) war evangelischer Theologe und 1. Domprediger (1617 bis 1631 und 1640 bis 1647) am Magdeburger Dom. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.